Click-to-Call Live Chat Unsere Pläne & Preise

ANLEITUNG FÜR FOTOGRAFEN

2. Qualitätsanforderungen

2.5. Freilegen von Objekten:

Die Aufnahme von Objekten vor einem monotonen (am Besten weissen) Hintergrund sowie die manuelle Entfernung eines bunten Hintergrunds und das Freilegen von Objekten entlang des Umrisses ermöglicht es Designern, die später mit Ihren Bildern arbeiten werden, Zeit für die Bearbeitung zu sparen, ausserdem können solche Objekte ohne Weiteres in eine Zeitschrift oder einen Katalog eingefügt werden.

Das Freilegen eines Bildes bedeutet die Trennung von Objekt und Hintergrund mithilfe von Adobe-Photoshop-Instrumenten.

Dazu kann auch ein Zeichentablett eingesetzt werden.

Richtig freigelegte Bilder sollen dabei eine natürliche glatte Aussenlinie erhalten, die weder zu zackig noch zu verschwommen wirkt, deshalb sollte man sich nicht auf das Instrument ’Magic Wand’ (Zauberstab) verlassen. Verwenden Sie Masken und eine breite Auswahl an Pinseln, die in Adobe Photoshop zur Verfügung stehen, um weiche Gradienten und klare Grenzlinien zu erreichen.

Indem Sie Ihre Abbildung vom Hintergrund trennen, verwandeln Sie ein Foto in ein Clipart, das von Polygrafen deutlich stärker nachgefragt wird und Ihnen so zu höherem Gewinn verhelfen kann.

Auf der Webseite zugelassen:

Normales Bild.

Das Objekt ist auf weissem Hintergrund isoliert. Ein Designer oder Polygraf kann bei Bedarf den weissen Hintergrund leicht entfernen.

Das Bild ist in Ordnung, wir nehmen es gerne an!

Auf der Webseite nicht zugelassen:

Zackige Grenzen

Diese Abbildung wurde mithilfe des "Zauberstabs" ausgeschnitten. Ein solches Bild wird bei uns nicht angenommen.

Auf der Webseite nicht zugelassen:

Zu starke Verschwommenheit an den Rändern.

Ein solches Bild wird bei uns nicht angenommen.


Favoriten